Dark Poets

Die Seite für dunkle Poesie
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2018, 07:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Moderator: Schattenelfe



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 7. Nov 2010, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Also für alle die mit dem gedanken spielen ein Buch zu veröffendlichen hier mal ein link zu, Ist weitausbesser als Zuschussverlage. Seht es euch einfach mal an. :)

http://www.bod.de/index.html

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Zuletzt geändert von Echo am 7. Nov 2010, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Eigenständiges Thema, deshalb neuen Thread eröffnet und Titel angepasst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 10:44 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
BoD ist sicherlich eine gute Lösung, wenn man ein Buch veröffentlichen möchte und keinen Verlag dafür findet oder auch erst gar keinen suchen möchte. (Und der Bemerkung, dass dies besser sei als DKZ-Verlage, schließe ich mich definitiv an.) Bei BoD ist klar, wer welche Arbeit macht und wer für die Kosten aufkommt. Gleichzeitig ist es über einen solchen Anbieter einfacher, alle Formalitäten zu klären, wie Druck, ISBN usw., als wenn man es selbst einzelnd machen würde (was allerdings auch möglich ist!).

Ich habe persönlich keine Erfahrungen mit BoD, aber schon von einigen gehört, dass ihnen daran v.A. gefallen hat, dass das Ganze recht unkompliziert abläuft und gerade die kleinen "zusätzlichen" Arbeiten wohl auch viel Spaß machen können.

Nachteile sind natürlich das Geld, das man investieren muss (was sich allerdings in Grenzen hält), und der ziemlich schlechte Ruf, den BoD-Bücher nun einmal haben: Eine Veröffentlichung ist dabei noch weniger Qualitätsmerkmal, als bei richtigen Verlagen, da es oft kein Lektorat gibt.

Vielleicht hat ja jemand hier persönliche Erfahrungen damit oder eine konkrete Meinung zu dem Thema - wäre bestimmt interessant. ;)

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Zu erwähnen wäre noch das ein book on Demand Service wirklich nichts anderes macht als nur die ISBN zu organiesieren und halt zwei Exemplare des Buches an das Nationalarchive schickt. Alles andere wie Werbung, Betalesung, Lektorat etc. muss man halt alles selber machen(Was wie ich finde den reiz ausmacht). Und bei einigen BoDs muss man sich sogar noch einen eigenen Druckbetrieb suchen.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 11:36 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Das klingt ja so, als ob du selbst schon etwas per BoD veröffentlicht hättest - wenn du darüber Auskunft geben möchtest? :)

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 21. Nov 2010, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Nee, hab noch nichts über BoD veröffentlicht. Da ich aber mit dem Gendanken spiel' 'nen kleinen Verlag zu gründen hab ich mich damit ein wenig beschäfftigt. :D Mehr ist es nicht. Aber Momentan fehlt mir die Zeit um das zu verwirklichen. Und ausserdem muss ich erst noch meine zwei bücher schreiben, ein paar Betaleser auftreiben und jemanden finden der das Lektorat übernimmt.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 26. Nov 2010, 04:28 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
ohne dich jetzt desillusionieren zu wollen: ein erfolgreicher verlag ist nicht einfacher zu gründen als eine modelagentur oder ein plattenlabel. selbst wenn man zeit, startkapital und organisationstalent mitbringt, ist der bruchtest auf dem weltmarkt alles andere als leicht zu meistern.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 26. Nov 2010, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Du desillosionierst überhaupt nicht, denn die Bekannten Verlage kannst du an zehn Fingern abzählen. (gild übrigens auch für labels und Modellagenturen.) Einen Verlag zu gründen ist hingegen sehr einfach, kostet 10 € beim Gewerbeamt. Tja gibt ne ganze Menge. http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deut ... er_Verlage Und da sind keine Druckkostenzuschußverlage bei das sie als Dienstleister Zählen. (Übrigens gibts fast soviele Labels und Modellagenturen). Im Endeffeckt verhält es sich mit Verlagen wie einem Bäcker oder jeder andere Form von Unternehmen. Und BoD nimmt einem sehr viel arbeit in diese Richtung ab. Mann muss eben nicht sich eine Druckerei suchen und mal tausend Bücher bestellen damit sich irgendwann beim 600sten verkauften Buch etwas + auf dem Konto ergibt. Und deswegen ist halt BoD eine alternative wenn man sein Buch unbedingt auf dem Markt schmeißen will und die Großen Verlage einen nicht nehmen.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 27. Nov 2010, 04:37 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
der unterschied zwischen einem verlag und einer bäckerei ist, dass der verlag zumindest auf dem landesweiten, wenn nicht gar auf dem weltmarkt mitspielen muss. keiner kommt auf die idee, seine brötchen aus dem ausland per post zu bestellen; man geht halt jeden morgen zum bäcker um die ecke, auch wenn woanders die brötchen besser sind. bei büchern ist genau das gegenteil der fall; nur was national oder gar international bekannt und anerkannt ist, wird gekauft. zudem ist der buchmarkt aufgrund des relativ kleinen publikums sehr dichtgedrängt; neue Autoren lassen sich schwer etablieren, umsätze und gewinne fallen relativ mager aus.
du hast recht, einen verlag zu gründen ist nicht schwer. aber ich habe auch recht, einen ERFOLGREICHEN verlag zu gründen ist sehr sehr schwer.

P.S.: die nützlichkeit von BoD zweifele ich im übrigen nicht an.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 2. Dez 2010, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Wo ist denn da der Unterschied. Was kauft man wenn man beim Bäcker ist? Natürlich eine Zeitung, um was zu lesen zu haben wärend man auf den Brötchen herumkaut. Und eigendlich sogar noch einfacher. Denn wenn du nen Bäcker bist und es wollen 500 Menschen deine Brötchen nicht kaufen hast du verloren. Wenn national 500 deine ücher nicht kaufen ist einem das scheißegal. Nun aber wieder zu BoD. Wenn du jetzt ein Buch geschrieben hast und dich der zehnte große Verlag abgelehnt hat und du dir aber trotzdem sicher bist, dass das Buch ein Knaller ist weil es zum Beispiel nur für eine Bestimmte Zielgruppe geschrieben, geht man zu BoD und verkauft mit viel glück 100 Exemplare. Ok reich wirst du davon nicht. aber he. Das eigene Buch ist draußen. (Wahrscheinlich sogar mit allen rechtschreiberischen Fehler die du gekonnt mit eingebaut hast :D) Aber es ist draussen und kann von jedem überall in Deutschland gekeuft werden. Das ist halt der vor Bzw Der Nachteil von BoD.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 3. Dez 2010, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
BlackDog hat geschrieben:
Wo ist denn da der Unterschied. Was kauft man wenn man beim Bäcker ist? Natürlich eine Zeitung, um was zu lesen zu haben wärend man auf den Brötchen herumkaut. Und eigendlich sogar noch einfacher. Denn wenn du nen Bäcker bist und es wollen 500 Menschen deine Brötchen nicht kaufen hast du verloren. Wenn national 500 deine ücher nicht kaufen ist einem das scheißegal.
also damit die menschen in der nachbarschaft deine brötchen nicht kaufen wollen musst du schon ein schrecklicher bäcker sein oder dein geschäft in einer schlechten gegend aufgemacht haben. solange nicht in unmittelbarer nähe ein besserer bäcker ist, wirst du die brötchen schon los. bei büchern und anderen medien ist ganz deutschland (wenn nicht die ganze westliche welt) deine nachbarschaft und wenn irgendjemand in deutschland etwas vergleichbares rausbringt, das minimal besser ist (oder einfach nur "Stephen King" oder "Wolfgang Hohlbein" drauf steht), kannst du deine brötchen größtenteils einstampfen.

Zitat:
Nun aber wieder zu BoD. Wenn du jetzt ein Buch geschrieben hast und dich der zehnte große Verlag abgelehnt hat und du dir aber trotzdem sicher bist, dass das Buch ein Knaller ist weil es zum Beispiel nur für eine Bestimmte Zielgruppe geschrieben, geht man zu BoD und verkauft mit viel glück 100 Exemplare. Ok reich wirst du davon nicht. aber he. Das eigene Buch ist draußen. (Wahrscheinlich sogar mit allen rechtschreiberischen Fehler die du gekonnt mit eingebaut hast :D) Aber es ist draussen und kann von jedem überall in Deutschland gekeuft werden. Das ist halt der vor Bzw Der Nachteil von BoD.

wenn es dir um 'he, das eigene buch ist draußen' geht, habe ich keinerlei einwände.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 3. Dez 2010, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Zitat:
lizard schrieb:
also damit die menschen in der nachbarschaft deine brötchen nicht kaufen wollen musst du schon ein schrecklicher bäcker sein oder dein geschäft in einer schlechten gegend aufgemacht haben. solange nicht in unmittelbarer nähe ein besserer bäcker ist, wirst du die brötchen schon los. bei büchern und anderen medien ist ganz deutschland (wenn nicht die ganze westliche welt) deine nachbarschaft und wenn irgendjemand in deutschland etwas vergleichbares rausbringt, das minimal besser ist (oder einfach nur "Stephen King" oder "Wolfgang Hohlbein" drauf steht), kannst du deine brötchen größtenteils einstampfen.


Das ist aber in jedem Gewerbe so. Wenn jemand was besseres hat, haste verloren. Und wenn man dann noch besser rankommt oder es sogar billiger ist, kannst du dicht machen. Ob nun Bäcker oder Verlag oder Autohändler oder Fleischer. Ein Verlag ist nichts anderes als all die anderen Gewerbe da draußen. Nicht einfacher und nicht schwerer.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 4. Dez 2010, 04:17 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
zum dritten mal: der wesentliche unterschied ist, dass bei einem bäcker (klemptner, automechaniker, lebensmittelmarkt, massagesalon, taxiunternehmen, friseur etc.) nur die unmittelbare umgebung eine rolle spielt. wenn es im umkreis von sagen wir 10km nichts vergleichbares und wesentlich besseres gibt, hast du gewonnen. ein automechaniker muss sich keine sorgen um einen konkurrenten machen, der am anderen ende deutschlands sitzt. ein schriftsteller schon.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 4. Dez 2010, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Vielleicht reden wir ja aneinander vorbei. Und da du dich so auf die Umgebung versteifst kann ich dazu nur sagen, dass es folkommen egel ist ob nun ein bäcker in 10km nichts vergleichbares hat oder ein Schriftssteller(wie kommen wir jetzt auf Schriftsteller, geht ja eigendlich um 'nen Verlag) Wenn da nichts vergleichbares ist, hast du einfach eine bessere Chance. Ob nun der Bäcker in seinen 10km oder nen Schriftsteller. Das ist vollkommen egal. Wenn in dem Umkreis vom Bäcker 8000 Menschen wohnen und 6000 keine Brötchen kaufen, sind es immernoch 2000 die kaufen. 6000 Fallen Deutschlandweit garnicht auf. Selbst das Verhältnis von 60.000.000 nicht-Buchkäufern zu 80.000.000 Millionenen Einwohnern Deutschlandweit, ist ein weitaus besseres Ergebniss als beim Bäcker. Sind ja schließlich noch 20.000.000 Die das Buch kaufen. Das ist zwar nur eine illusorische Zahl aber verdeutlicht vielleicht worauf ich hinaus will. Nehmen wir mal eine Halbwegs realistische Zahl. 8000 verkaufte Bücher, würde für den Bäcker bedeuten das er an 0,01 Kunden seine Brötchen verkauft. Worauf ich hinaus will, ist das auf jemehr potenzielle Kunden du einen Zugriff hast deine Ausgangschancen immer besser sind. Und wenn du dann ein Buch auf den Deutschen Markt wirfst des in ägypthischen Hyroglyphen geschrieben ist, wirst du es genausowenig verkauft bekommen wie der Bäcker Brötchen die er mit Eisenspänen gebacken hat. Die Grundvoraussetzungen für einen Verlag sind einfach besser als die für den Bäcker. Vielleicht sind das nur meine Erfahrungen im geschäfftsleben, aber lieber mache ich mit Tausend Menschen ein geschäft und verdiene 1€ als mit einem und verdienen 1000€. Und wenn man als Verlag anfängt oder als Schrifsteller ist BoD ein guter Einstieg. :) Noch besser wäre natürlich nen renomierter Verlag. Da die aber meist erst bei sehr hohen Auflagschancen einen nehmen....

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 4. Dez 2010, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
BlackDog hat geschrieben:
Wenn da nichts vergleichbares ist, hast du einfach eine bessere Chance. Ob nun der Bäcker in seinen 10km oder nen Schriftsteller.


eben! und jetzt überleg dir wie hoch die chance ist, dass man der beste/einzige bäcker in der nachbarschaft ist und wie niedrig im vergleich dazu die chance ist, dass gerade dein verlag einen großen und erfolgreichen autor unter vertrag bekommt. die ganzen kings und hohlbeins wirst du nicht bekommen; die chance, einen jungen autor - selbst wenn er noch so genial ist - zu etablieren ist bei dem gedränge ebenfalls nicht hoch. du musst also unweigerlich nischenliteratur und/oder mittelmaß drucken, das bedeutet sehr geringe stückzahlen (vermutlich noch weit niedriger als die von dir genannten 8000) und gewinne. 'erfolgreich' ist für mch was anderes...
so ist es übrigens in allen märkten, wo der ortsfaktor keine rolle spielt: der zweitbeste verkauft nur ein zehntel von dem was der beste verkauft und der drittbeste verhungert.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 5. Dez 2010, 00:40 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
lizard hat geschrieben:
'erfolgreich' ist für mch was anderes...


Das ist Ansichtssache, für mich ist erfolgreich wenn unterm Strich ein Plus steht.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 5. Dez 2010, 07:23 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
für 400/monat klos putzen ist also auch erfolgreich?

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 5. Dez 2010, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Wenn unterm Strich 400 Euro stehen. Ist das sogar heutzutage recht viel. Soviel hat noch nichtmal ein Maurer. (vielleicht wenn er mit vierzig zuhause wohnt, bei Mutti, und keine Miete zahlt.)

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BoD / BaB
BeitragVerfasst: 5. Dez 2010, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
ich glaube wir kommen vom thema ab :/

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Gothic Toplist by nachtwelten