Dark Poets

Die Seite für dunkle Poesie
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2018, 08:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Moderator: Schattenelfe



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 18. Aug 2010, 18:21 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Hier könnt hier Links zu Plattformen einstellen, wo man Texte veröffentlichen kann oder wo ihr auch selbst mit euren Texten zu finden seid. (Wenn ihr möchtet dürft ihr ggf. auch gerne mit angeben, unter welchem Usernamen man euch dort dann findet.)

:!: Keine eigenen Homepages
:!: Keine Blogs etc.
:!: Keine kostenpflichtigen Anbieter

Sondern:

:arrow: Andere Textforen (keine Foren, wo man "nebenbei" auch Texte findet!)
:arrow: Spezialisierte Netzwerke (also keine normalen sozialen Netzwerke!)

Das nur zur Orientierung. ;) Links, die nicht hierher gehören oder bereits gepostet wurden, werden entfernt.

Die Nutzung dieser Online-Angebote geschieht auf eigene Verantwortung!

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 21. Aug 2010, 17:13 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Dann mach ich mal den Anfang:

http://www.gedichte.com/ ist ein recht großes, auf Gedichte spezialisiertes Forum (das aber schonmal besser war, momentan hat es einen qualitativen Durchhänger, v.A. was so manche Kommentare anbelangt, ist aber immer noch verhältnismäßig gut - allerdings auch etwas härter)

Bei http://www.artphoria.de/ handelt es sich um ein auf Künstler und Kunstsuchende zugeschnittenes Netzwerk: Sowohl Autoren/Texter, als auch Musiker, bildende Künstler, Fotografen und weitere sind dort vertreten. Es gibt drei verschiedene Typen von Profilen: Für Künstler, für Benutzer und für Sucher. Wichtig: Man muss dort seinen Namen und seinen Wohnort angeben (von falschen Angaben ist unbedingt abzusehen!), bekommt im Gegenzug jedoch eine professionelle Plattform geboten. Statt der gewohnten schwammigen und verzerrenden Anonymität im Netz gibt es hier also Handfestes und Reales - ob das den eigenen Bedürfnissen entspricht, sollte sich jeder unbedingt gut und vorher überlegen! "Nur" zum Stöbern ist die Seite aber für absolut jeden empfehlenswert, was man auch ohne Registrierung als Gast kann.

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 7. Nov 2010, 01:56 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Ich bin zwar relativ neu, aber hier mal noch eine Seite. sie haben einen Bereich für Nachwuchs-Buchautoren, Leuten die Kurzgeschichten schreiben und natürlich eine Sektion für Gedichte. :D
Und mich findet man da auch. Das schöne dort: Nichts kann gepostet werden ohne das der Admin den Inhalt nich auf Illegale inhalte geprüft hat. Die Veröffentlichung von gedichten beträgt 1 Gedicht/User/Woche. Ich weiß nicht ob es ein Vor- oder ein Nachteil ist, aber die Werke können nur von Mitgliedern gelesen werden.

http://www.dasbuchprojekt.com/

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 12. Nov 2010, 19:42 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
neobooks ist die Online-Plattform eines Verlages (Droemer Knaur), auf der (laut eigenen Angaben) Manuskripte zum Verlegen gesucht werden. Dahingehend betrachtet ist diese Plattform allerdings unbrauchbar - wer sein Buch wirklich gedruckt sehen will, sollte den herkömmlichen Weg wählen! (Bei neobooks gepostete Manuskripte sind veröffentlicht und damit für den Buchmarkt so gut wie unbrauchbar - das sollte ggf. bedacht werden.) Allerdings bietet diese Plattform auch die Möglichkeit, Rezensionen, Meinungen etc. zu dem eigenen Werk zu sammeln. Im Gegenzug muss man sich natürlich auch mit dem Büchern anderer Autoren beschäftigen. Laut einem Erfahrungsbericht treiben sich dort ziemlich viele "Kinderautoren" herum, die ihren Fanclub mit anschleppen, weshalb auch einige Kommentare gefiltert zu betrachten sind. Andererseits sind dort auch durchaus seriösere Schreiber zu treffen.

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 27. Dez 2010, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 84
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Titel: Zuchtrabe
Ich bin vor einiger Zeit auf diese Seite gestoßen, dann gammelte der Link in meiner Liste dahin, ich bin noch nicht dazu gekommen mich komplett durchzuarbeiten wie das da läuft:
http://www.epidu.de/

Es scheint da wohl so zu laufen, daß der Verlag Werke, die besonderen Zuspruch finden in sein Programm aufnimmt respektive die Autoren, wenn ich das bei den FAQs richtig verstanden hab:
http://www.epidu.de/hilfe/faq/#Was_ist_EPIDU

_________________
Ich bin willig und fähig. - Denny Crane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Online-Plattformen
BeitragVerfasst: 27. Dez 2010, 18:45 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
epidu funktioniert im Wesentlichen wie neobooks (s.o.) und hat von daher auch die selben Kritikpunkte. Im Vergleich dazu ist vorteilhaft, dass die Manuskripte ausgewählt werden und nicht wirklich jeder alles hochladen kann. Der Nachteil dabei ist allerdings, dass dadurch nur eine Schein-Partizipation der Leser herrscht. Im Wesentlichen bedeutet das, dass das Lektorat so oder so bestimmt, welches Manuskript genommen wird, aber alle anderen "verbrannt" sind und höchstens noch per BoD/BaB oder bei DKZV verlegt werden können.
Beim System nach epidu ist ein weiteres Problem, dass eine stärkere "Hackordnung" entsteht, da der Verlag lediglich ein MS aus den ersten fünf Plätzen und ein weiteres aus den ersten 10 Plätzen auswählt, das dann veröffentlicht werden soll. Dieser "Wettbewerb" entsteht aber nur unter den Autoren, deren Manuskripte ohnehin für markttauglich befunden wurden - von Seiten des Verlags könnte man genauso gut das Los entscheiden lassen.

Aber wie gesagt: Für Rückmeldungen sind solche Plattformen gut und und es kann ja auch mal gut gehen... ;)

Noch so etwas in der Art ist übrigens euryclia - der Unterschied besteht darin, dass sich bei dieser Variante 1 000 Leute finden lassen müssen, die sich verpflichten (!) das Buch zu kaufen. Das Buch wird dabei im Prinzip vorbestellt. Auch das hat natürlich wieder Vor- und Nachteile.

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Gothic Toplist by nachtwelten