Dark Poets

Die Seite für dunkle Poesie
Aktuelle Zeit: 19. Nov 2018, 10:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Moderator: Yope



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Ich stimme für...
Umfrage endete 7. Feb 2011, 22:06
Schlaflied [lizard] 67% 67% [ 6 ]
Erwacht aus dem Teufelskreis [Azrael] 33% 33% [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 9
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 31. Dez 2010, 17:20 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Dies ist der Aufruf zum monatlichen Wettbewerb der Dark Poets - Allgemeines dazu findet ihr in dieser Bekanntmachung.

Das Motto dieses Wettbewerbs lautet: Erwachen.

Wie das Motto umgesetzt wird, ist jedem selbst überlassen, es gelten aber selbstverständlich die selben Regeln wie für alle anderen Texte auch. ;)

Der Titel des Gedichtes darf nicht dem Thema des Wettbewerbes entsprechen!

Die Gedichte werden hier untereinander kommentarlos gepostet, ab dem 24. Januar 2011 beginnt die Abstimmung. Das Gedicht, das bis zum Monatsende die meisten Stimmen erhält, ist der Gewinner unseres Wettbewerbes; der Dezember-Text wird im entsprechenden Monat zusätzlich im Portal veröffentlicht, alle teilnehmenden Gedichte werden für die ersten 7 Tage nach Schluss der Abstimmung als wichtig gekennzeichnet und sind somit im jeweiligen Forum in diesem Zeitraum ganz oben zu finden.

Allen viel Erfolg, eine holde Muse und auf rege Beteiligung! :smiliesklein14:

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 7. Jan 2011, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 383
Wohnort: Frankfurt/Main
Geschlecht: männlich
DAS WESEN DER WIRKLICHKEIT

Schlaftrunken ermattender Flügelschlag des schwarzen Engels,
Geschöpf luzider Träume, Wesen meiner temporären Wirklichkeit.
Das Alte hat sich überlebt im tiefen Ende,
am Arsch der Welt,
im Dauerlauf der Zeit

Ich starre auf eine Wand aus gefrorenem Atem,
sinniere Löcher hinein,
staunend, mit den unverbohrten Augen eines Neugeborenen.
Am Anfang war die Information
auf Eis gelegt,
von Dunkelheit beschützt.
Bis geistesblitzend die fossilen Lebensgeister einschlugen,
und sich breit machten
im Ursuppenhexenkessel des Hirnmassefrühlings,
in toter Materie Liebe erweckend
und den Hass
auf unser verinnerlichtes Getrenntsein.

Ich gehe mir selbst auf den Wecker,
und träume, wach zu sein.
Alle bisher gewesene Wirklichkeit war nur ein schmutziger Schneeball
im lebendig heißen Atem meines sterblichen, nun langsam entschlafenden Engels.
Gibt es überhaupt einen festen unzerstörbaren Kern dieser, meiner Wirklichkeit
oder erscheint sie, bei aufgeweckter näherer Betrachtung, gänzlich substanzlos –
was wäre, wenn ein neuer Funke Liebe genügt,
um die Schmelze einzuleiten?

_________________
Wo das Denken anfängt, endet die Liebe.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 8. Jan 2011, 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 141
Geschlecht: nicht angegeben
Titel: Von und zum Schein
Schlaflied

Schlafe ein, mein liebes Kind,
Schlafe tief und träume süß.
Draußen weht ein kalter Wind,
Wölfe heulen sich zum Gruß.

Morgen wirst du sanft erwachen,
Deine Eltern weinend suchen
Und du wirst nie wieder lachen,
Wirst die Welt und uns verfluchen.

Eines Tages wirst du lernen,
Dass wir dich allein gelassen,
Zu empfangen gelbe Sterne
Aus den Händen, die uns hassen.

Und wir werden an dich denken
Hinter Maschendraht und Stacheln,
Dir nochmal dein Leben schenken
Sterbend auf glasierten Kacheln.

_________________
Wortschmerzblüten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 08:50 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Le Sacre


Beim ersten Licht, im Sonnenglanz,
beginnt das Opfer seinen Tanz:
Es tanzt für Mensch, Natur und Tier
und opfert seinen Leib dafür.

Den Göttern ist es nun geweiht,
damit es nicht mehr stürmt und schneit,
damit das Eis die Welt verlässt
und Ernten gut gedeihen lässt.

Das Opfer ist noch fast ein Kind,
ein Mädchen, das sonst Wolle spinnt
und Früchte sammelt, lachend webt
und fröhlich jedes Glück erlebt.

Sie tanzt mit andern erst im Kreis,
ganz festlich eingehüllt in weiß,
sie lacht noch fröhlich, fromm, beschwingt,
als man der Götter Lobpreis sing.

Die Sonne steigt zum Himmel auf,
der Tanz nimmt weiter seinen Lauf:
Das Opfer lacht und singt nicht mehr,
bewegt die Glieder nur noch schwer.

Doch immer weiter muss es gehn:
Es muss nur tanzen, darf nicht stehn,
auch wenn Erschöpfung lange schon
dem Tanz des Kindes wird zum Hohn.

Beim letzten Licht, im Sonnenglanz,
vollendet sich der Ritus ganz:
Es schwindet jedes Abendrot,
das Opfer fällt erschöpft, ist tot.

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 15. Jan 2011, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 458
Geschlecht: männlich
Erwacht aus dem Teufelskreis?

Ich bin erwacht,
doch bin ich es wirklich?
Ich blicke neben mich,
niemand lächelt sacht.

Man glaubt es sei ein Traum gewesen,
doch die Realität holt uns ein,
mit jedem Tag der vergeht in unserem Sein,
beginnen wir immer mehr, die Zeilen der Vergangenheit zu lesen.

Wir versuchen uns vergeblich aus Bann,
und Verzweiflung zu ziehen, doch schlussendlich,
fühlen wir die Leere mit Erinnerungen - vergeblich.
Zumindest fühlt es sich so an.

Denn umso mehr wir unsere leeren Hüllen,
mit den Erinnerungen an die Vergangenheit,
dem Glück und der einstmaligen Vollkommenheit
unserer sehnsüchtigsten Wunschträume füllen,

desto mehr fühlen wir uns der Leere hingegeben.
Denn zu diesem Zeitpunkt spüren wir nur Verlust,
verlieren den Mut und unsere Zukunft in Unlust,
und geben auf, unser geliebtes Leben.

Es fühlt sich an als würden wir wachen,
in einem endlosen Schlaf gefangen,
von den Gefühlen alter Zeiten befangen,
vergehen die Jahre ohne, dass wir jemals erwachen.

Weil wir stetig auf etwas Verlorenes warten,
etwas, dass man nie vergessen vermag,
denn das Gefühl sagt, dass wir an diesem Tag,
dieses Etwas vergraben haben in Edens Garten.

Dieses Verlorene gibt uns das Gefühl von Falschheit,
als würde das ganze Leben seit diesem Zeitpunkt uns falsch weisen,
so als wenn, jeder Weg den wir beschreiten, auf den wir reisen,
für nichtig und falsch erklärt werden mit beständiger Gewissheit.

Orientierungslos versuchen wir zu flüchten aus unseren Alltag,
wir finden Wege uns für einen Moment aus diesen Zwang zu befreien,
doch vergeht er, verschlingt ihn der Augenblick und es beginnt zu reihen.
Stück für Stück erhöht sich der Pegel als er zuvor noch lag.

Der Pegel, der sich wie eine tonnenschwere Masse sich anfühlt,
und über uns wie eine reißende Flut unerwartet hereinbricht,
lässt uns versinken, so tief, dass es so scheint, als gäbe es kein Licht,
und so tief wie wir sind, so hoffnungslos haben wir uns vor dem Moment gefühlt.

Der Druck, der dabei entsteht und auf unseren Schultern lastet,
legt sich wie ein Schleier, der verwirrung stiftet
um unseren Geist, der durch seinen Wirken unsere Gedanken vergiftet,
und dadurch uns unmöglich macht, dass Körper und Seele jemals rastet.

Das ist der Grund weshalb soviele sich im Kreise drehen,
weil sie nicht lernten in solchen Gewässern zu schwimmen,
und weil die, die es können sich nicht kümmern um das Wimmern,
dass man Tag ein, Tag aus in dieser Welt hören kann und sehen.

Deshalb frage ich auch dich, bist du bereits erwacht?
Hast du beendet die endlose Nacht?
Oder hast du dich vergiften lassen von dem Schleier deiner Gedanken,
die sich, wie Efeu um deine Seele ranken?

mfg
Azrael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 16. Jan 2011, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 152
Geschlecht: weiblich
morning magic

grass green grass swaying softly in the wind
crystal drops sparkling the sweet smell of spring
breeze breaking gently mid-dawn morning mist –
fog fades hesitantly by fairy breath kissed
weave heaving ‘round trees like one song ancient old
‘low the hope warm of sun to candle the cold,
few sunrays have sliced through the wave gray of cloud
have enchanted the meadow dancing twirling about
now tickling my nose tip, my eyelid, my cheek…




Wen die Übersetzung interessiert, sie ist ziemlich wörtlich, ich wollte den Text nicht durch Reimversuche verunstalten
Morgenmagie

Gras grünes Gras, weht sanft im Wind,
Kristalltropfen funkeln den süßen Duft des Frühlings,
sachte Brise durchbricht Morgennebel im Tagesanbruch –
Schleier lösen sich zögerlich auf, wie von Feenhauch geküsst,
wogen dicht um die Bäume wie ein uraltes Lied,
lassen hoffnungswarme Sonne die Kälte umspielen.
Sonnenstrahlen haben die graue Wolkenwelle durchbrochen,
haben die Lichtung verzaubert, wirbeln tanzend umher,
kribbeln mir nun die Nase, die Lider, die Wange...

_________________
Miteinander in den Krieg ziehen, nebeneinander kämpfen. -BlackDog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 16. Jan 2011, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 133
Geschlecht: männlich
Titel: Grüntee-Kaktusfeige
Finstere Pfade (Herrlichkeit der Nacht)


Mein Schlaf, er währte ewiglich,
doch eines Tages kamen Brüder,
längst Vergessne erweckten mich,
doch jede Belebung machte mich müder.

Einst starb ich für Liebe,
für das Gefühl noch zu Leben,
der Funke in mir
lies mich die Seele vergeben.

Ihr Herz war gerettet,
doch meines fiel tief,
sie blieb fortan real
und ich wurd fiktiv.

Die verschlungensten Ecken,
die verlorensten Pfade,
sie ersuchte mich zu wecken
doch es schmeckte mir so fade.

Ich kehrte zwar wieder,
doch ich war stark verändert,
verdorrte, lange Glieder,
von Schwärze gerändert.

Sie sah in mir Tod,
nur noch Sehnsucht, nur Nacht.
Meine Augen, glühend Rot,
durch meine Finger floss Macht.

Sie floh, sie rannte,
denn die Nekromantie
die sie nutzte verbrannte
ihre Seele in Agonie.

Mein Leid, nur verstärkt,
von der letzten Frau verlassen,
vom Leben enterbt,
ich konnte nichtmal mehr hassen.

Doch nach äonen des Schlafens
kamen die einst so verehrten,
die einstigen Mörder,
die mein Leid so begehrten.

Wieder und wieder werde ich nun erweckt,
eine endlose Qual die sich Jahrhunderte streckt.
Doch irgendwann bin ich frei, und mit der toten Armee
wird Gewalt mein Verleih, sagt dem Leben adé!

Ich suche dich, Liebste, denn nun bist du wie ich
und eines schönen Tages belebe ich dich,
ich hauche mein Feuer in deine Hülle hinein,
und dann lebst du wie ich, und dann bin ich dein.

_________________
Denn es ist die Leidenschaft
die in uns Allen Leiden schafft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2011, 22:07 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Auf ein Neues also... ;)

:icon_abstimmen:

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 08:39 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Bisheriges Ergebnis:

Bild

Öfter mal was Neues: Stichwahl. ;)


Parallel gibt es auch wieder das neue Thema.

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Februar-Wettbewerb: Erwachen
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 08:33 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Herzlichen Glückwunsch, lizard! :greensmilies338:

Die Texte werden demnächst natürlich auch wieder alle im Textbereich zu finden sein - ich bitte diesbezüglich aber noch um ein bisschen Geduld. ;)

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Gothic Toplist by nachtwelten