Dark Poets

Die Seite für dunkle Poesie
Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 13:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012, 20:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Beiträge: 653
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
In der Diskussion um folgendes Gedicht gefuhle-f10/bach-t2085.html hat Echo bemerkt, dass das Potential einer Grundsatzdiskussion.

Echo ist der Ansicht, dass Gedichte immer etwas Entrücktes haben, was sie aber bestimmt im Laufe der Diskussion noch weiter ausführen wird. Ich hingegen bin ein Anhänger von Gebrauchslyrik: klare, lebensnahe Aussagen poetisch aneinander gereiht, sodass das Ergebnis zwar klangvoll ist, aber auch eine klare Botschaft vermittelt.

Wie sieht eure Beziehung zu Gedichten aus?
Worin seht ihr überhaupt den Sinn von Gedichten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Gedichte sind Ästhetische Zip-Dateien
BeitragVerfasst: 9. Mai 2012, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 130
Wohnort: Diesseits
Geschlecht: männlich
Titel: Hofnarr.
Warum Gedichte?

Gedichte sind Werke in denen mit Sprache gespielt wird.
Um den Sinn von Gedichten zu erklären, -so wie ich es verstehe (versteht sich von selber)- muss man gleichwohl den Sinn vom Spielen erklären. Das Spielen ist ein Erproben einer Möglichkeit zu Diensten der Wirklichkeit.
Darum Gedichte. Also fürs wahre Leben - irgendwie nützt es immer, weil es unterhält/ zum Nachdenken anregt.

Aber viel interessanter ist die Frage, was Lyrik ist. Was ist Poesie, Dichtung?
Was sind Gedichte?

Boah, echt .... zum einen finde ich ganz allgemein, das ein Gedicht 'dicht' sein sollte. Also komprimiert.
Ich meine damit eben, dass so viel Information transportiert sein sollte, wie nur möglich, bei geringst möglichem Text.
Kein überflüssiges Geschwafel, kein Blahblah. Logisch, dass auch die Vermittlung von Gefühlen und Werten hierbei als 'Information' gilt.

Zum anderen, finde ich, dass es einer 'gewissen Ästhetik' nicht mangeln sollte. Welche auch immer, bis hin zur bewusstem Fehlen einer Ästhetik, das wäre ja auch eine Ästhetik an sich (Oh, ich liebe Paradoxien). Wobei hier auch die Form, Reim und Metrik zur Ästhetik zählt.
Jap.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 14:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Beiträge: 653
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Deiner Antwort entnehme ich, dass es viel weniger Gedichte geben sollte, ja, müsste, denn Ästhetik ist ein gar nicht allzu großes Spielfeld. Jeder, der Gedichte mag kennt sie, die Momente, in denen man ein Gedicht gelesen hat und dann so denkt: "Och nö, das hätte jetzt nicht sein müssen." Ich zuletzt bei Günter Grass' Gedicht "Was gesagt werden muss". Die Erklärung, es handle sich dabei ja um lyrische Prosa, erscheint mir das Wesen von Prosa zu konterkarieren.

Prosa = Fließtext; Lyrik = Ästhetik, so meine eigene nach deiner Antwort gebildete Definition.

Und wenn man nun kein Poet ist? Weil man mit Ästhetik so wenig am Hut hat das gemeine Hausschwein mit dampfbetriebenen Kuckucksuhren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 130
Wohnort: Diesseits
Geschlecht: männlich
Titel: Hofnarr.
Ob ich meine Anschauung korrigieren müsste? Vielleicht.
Weil man ja auch in der Prosa durchaus poetisch sein kann. Also ästhetisch. Durch Bilder, durch die Sprache.
Ich persönlich finde
Zitat:
dampfbetriebene Kuckucksuhren
schon ästhetisch. Anime-Steampunk. :)
Es fehlt nur noch das Verdichten. Ganz allgemein in einem Text, nicht in diesem Fall. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 21:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Beiträge: 79
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Ich sehe Gedichte als "herumprobieren mit der Sprache" auf hohem Niveau.
Man hat eine Botschaft und packt sie in einen Rahmen.
Wenn der Rahmen dann auch noch was mit dem Bild (also der Botschaft) zu tun hat,
dann ist ein Gedicht ein "gutes" Gedicht und das zu schaffen ist die Schwierigkeit daran.
:s Oder so.

_________________
Besucht mich doch auf meinem Blog!
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 13. Mai 2012, 11:32 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Beiträge: 2301
Geschlecht: weiblich
Gedicht haben etwas Entrücktes - denn wenn sie es nicht hätten, wäre es keine Gedichte, sondern irgendwelches Geschwafel und Geplapper. Das geht ein bisschen in die Richtung: Was ist überhaupt ein Gedicht?

Für mich ist ein Gedicht mehr, als ein Text mit vielen Zeilenumbrüchen; auch, wenn man es nicht mal eben in ein paar Sätzen definieren kann. (Was wiederum nicht bedeutet, dass es unmöglich ist; doch es gibt viel "wenn" und "kann" statt "immer" und "muss".) Deshalb ist das Gedicht dem "alltäglichen" Sprechen "entrückt".

_________________
Göthlicher als Goth
...und er dreht sich doch! :hmm:


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gebrauchslyrik
BeitragVerfasst: 8. Jun 2012, 03:26 
Offline
Benutzeravatar

Beiträge: 197
Geschlecht: männlich
Titel: Pitbull
Also ich seh das eindeutig wie Jonanubis. Obwohl ich sagen muss das es auch schöne, ich nennen sie mal Klangwerke, gibt die eigendlich keinen sinn haben. Wiederum dazu muss ich sagen, das ich sie dann schon nicht mehr für gedichte halte sondern mehr für ... Wortkunst.

_________________
Gedichte zu schreiben ist weder männlich noch weiblich. Es ist persönlich. - Aza1on
Kunst. Kunst ist die Verzierung der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Gothic Toplist by nachtwelten